Reiche Nomaden: Warum verlassen Tausende Millionäre Deutschland?

Alleine im Jahre 2016 kehrten viertausend Millionäre Deutschland den Rücken. Manager Magazin berichtete unter Bezug auf die internationale Consultingfirma New World Wealth, dass diese Zahl ein vierfaches Ansteigen der Auswanderungsquote der Superreichen innerhalb eines einzigen Jahres bedeutet. Wobei die Tendenz schon seit einigen Jahren steigend ist. Im Jahre 2015 verließen etwa eintausend Millionäre das Land, in den Jahren davor höchstens ein paar Hundert.

Foto: PH.OK / Bigstock.com

Die deutschlandweite Statistik von New World Wealth ist nur ein Teil einer weltweiten Umfrage zur Auswanderung der Millionäre. Hierbei wurden unter anderem auch deren Beweggründe für einen Wegzug aus dem Heimatland erforscht.

Generell ist die länderübergreifende Auswanderungswelle bemerkenswert: 82 Tausend Millionäre verließen im letzten Jahr ihre Heimatländer, also etwa 30% mehr als im Jahr davor. Die erstrebenswertesten Länder zum Leben – zumindest auf dem Papier – sind dabei in absteigender Reihenfolge Australien, USA, Kanada, Vereinigte Arabische Emirate und Neuseeland.

Auch die deutschen Millionäre zieht es zumeist nach Australien und Kanada, sowie beispielsweise nach Monaco. Der am meisten genannte Grund für die Auswanderung sind für sie die wachsenden Spannungen innerhalb der Gesellschaft.

Nach Schätzungen der New World Wealth-Experten werden aus dem selben Grund auch die in weiteren Ländern wie Großbritannien, Niederlande, Österreich, Schweiz und Belgien die „Millionärsmassen“ bewegt.

Am stärksten macht sich die gesellschaftliche Instabilität in Frankreich bemerkbar. Im letzten Jahr brachen 12 Tausend französiche Millionäre ihre „Zelte“ ab, die höchste statistische Zahl innerhalb eines Landes. Schon in den beiden vergangenen Jahren führte Frankreich die Auswanderungstabelle der Superreichen an. Seit 2014 wurden 28 Tausend reiche Franzosen zu „Amerikanern“, „Arabern“ oder gar „Russen“, so wie der berühmte Schauspieler Gérard Depardieu, der neben der Staatsangehörigkeit der Russischen Föderation und einem Wohnsitz in Saransk auch den Titel „Udmurt ehrenhalber“ bekam (Udmurtien ist eine Republik im russischen Föderationskreis Wolga). Im Übrigen nennt Monsier Depardieu nicht etwa die aktuelle Lage oder die hohe Ausländeranzahl in seiner Heimat als Grund für das Verlassen selbiger, sondern gibt offen zu, dass er die Steuern in seinem Land zu hoch findet.

Elena Schlegel · Passau · 02.03.2017
aus dem Russischen Olga Fox ■


AUCH INTERESSANT → LIVEBERLIN AUF DEUTSCH:

Der Beitrag auf Russisch

Четыре тысячи миллионеров покинули Германию в 2016 году. Как сообщил Manager Magazin со ссылкой на международную консалтинговую компанию New World Wealth, это свидетельствует о четырехкратном росте эмиграции богачей всего лишь за один год. А вообще, тенденция сохраняется уже несколько лет. Так, если в 2015 году число уезжающих с миллионами составляло в стране тысячу человек, то в предыдущие годы — от силы пару сотен.

Кочевые миллионеры: почему Германию покидают тысячи богачей? →